„Am Aschermittwoch ist alles vorbei“ so heißt es in einem bekannten Karnevalshit.

Doch eigentlich ist nicht alles vorbei, es beginnt nur einfach etwas Neues und das ist die Fastenzeit. Am Vormittag des Aschermittwochs fand in unserer Kapelle der evangelische Gottesdienst statt. Am Nachmittag gab es einen Wortgottesdienst zum Aschermittwoch, gestaltet von den Mitarbeitern des Sozialen Dienstes und den Ordensschwestern.

Die Ordensschwestern teilten zum Schluss des Gottesdienstes das Aschenkreuz aus. Es wird als Symbol der Buße und Reinigung am Aschermittwoch auf die Stirn der Gläubigen gezeichnet. Die Asche für das Aschenkreuz wird aus den verbrannten Palmen- oder Buchsbaumzweigen gewonnen, die am vorjährigen Palmsonntag gesegnet wurden.

Bei dieser Kreuzzeichnung werden die Worte gesprochen: "Gedenke Mensch, dass du aus Staub bist und zum Staub wirst du zurückkehren" oder "Kehrt um und glaubt dem Evangelium". 

Achtung Maskenpflicht

Dies gilt für die gesamte Einrichtung und während des gesamten Besuches